Seile & Klettertau

Kletterseile für Kinder: Kinderzimmer, Turnhallen, Indoor und Outdoor

Klettern, Turnen, Toben - Kinder sind immer in Bewegung. Und das ist gut so, denn aus der Bewegung heraus entwickeln sie motorische, kognitive und soziale Fähigkeiten. Ein Kletterseil für Kinder darf deshalb in keiner Schule und auf keinem Spielplatz fehlen. Idealerweise ist das Klettertau aus Hanf gefertigt, einem natürlichen pflanzlichen Material.

Aber welche Anforderungen muss so ein Klettertau für Kinder erfüllen? Gibt es Unterschiede, ob die Seile in der Turnhalle hängen oder ob das Tau zum Klettern im Freien hängt? Was müssen Eltern beachten, wenn ein Kletterseil im Kinderzimmer angebracht wird? Bei uns finden Sie nicht nur das passende Turnseil, sondern erfahren auch alles, was Sie zum Thema Kletterseil für Kinder indoor und outdoor wissen sollten! Unser Tipp ist übrigens: Investieren Sie in ein Hanfseil! Hanf ist ein nachwachsender Rohstoff und wird in Europa angebaut. Das Hanf Kletterseil ist also gelebter Umweltschutz im Kinderzimmer.



Artikel 1 - 7 von 7

Professionelle Kletterseile: Was muss so ein Seil eigentlich leisten?

Im Sportklettern ist das Kletterseil für Kinder wie für Erwachsene aus einer Kern-Mantel-Konstruktion gefertigt, die reißfest ist. Einfachseile kommen in der Kletterhalle zum Einsatz und sind in der Regel zwischen 8,5 und 12 Millimeter stark. Diese Seile müssen eine Norm erfüllen: Bei einer Fallmasse von 80 Kilogramm soll das Seil wenigstens fünf Normstürze halten können. Halbseile dagegen werden immer paarweise verwendet, sie kommen im alpinen Klettern genauso zum Einsatz wie bei Gletschertouren. Diese Seile müssen bei einer Fallmasse von 55 Kilogramm wenigstens fünf Normstürze halten - da die Seile in der Regel paarweise eingesetzt werden, reicht das niedrigere Gewicht im Test aus. Außerdem kommen häufig Zwillingsseile und Dreierseilschaften zum Einsatz. Diese Seile haben alle etwas gemeinsam: Sie bestehen aus einem dehnbaren Kern und einem stabilen Mantel. Und sie sind aus Kunstfasern gefertigt, nicht aus pflanzlichen Fasern. Die Seildehnung ist wichtig, damit die beim Sichern genutzten Seile Stürze weich abfedern können. Und die Kunstfasern stellen hohe Belastbarkeit auch unter dem Einfluss von Feuchtigkeit und Schmutz sicher. Warum empfehlen wir nun ein Hanfseil?

Das Kletterseil für Kinder wird nicht zum Sichern bei Stürzen genutzt, sondern die Kinder klettern und turnen am Seil selbst. Mit den rauen Felsen, die die Seile im Sportklettern aushalten müssen, hat das Klettertau aus Hanf also nichts zu tun. Es muss weder wasserabweisend, noch schmutzabweisend sein. Aber es muss sich gut anfühlen - und das ist beim klassischen Hanfseil tatsächlich der Fall.


Hanfseil mit Tradition

Heute kommt Hanf zwar für das ein oder andere Klettertau für Kinder zum Einsatz, aber früher wurden die festen Seile auch als Sicherungsseile beim Bergsteigen eingesetzt. Hanf ist nicht so instabil, wie man denkt. Schauen wir uns die Belastbarkeit ein: Die Bruchlast beim Kletterseil wird in der Einheit Newton (N) angegeben. Hanfseile haben je Kubikzentimeter 8 Kilonewton, also 8 kN/cm3. Moderne Nylonseile liegen zwar bei 105 kN7cm3, aber das ist bei einem Kletterseil für das Kinderzimmer nicht wirklich nötig. Der wichtigere Grund, warum Nylon und andere moderne Materialien das Hanf Kletterseil beim Bergsteigen abgelöst haben, ist die Feuchtigkeit. Dicke Hanfseile, die dauerhaft im Einsatz sind, verrotten irgendwann aufgrund der innen angesammelten Nässe.

Hanf ist einfach gut für die Griffkraft und die Haltekraft. Kletterseile mit einem Durchmesser von 38 Millimetern oder mehr eignen sich als Tau zum Klettern und fassen sich einfach gut an. Für das Training in Hallen nutzen auch Profi-Kletternde öfters mal ein Hanf Kletterseil mit größerem Durchmesser. Was machen die genau mit dem Hanfseil? Im Grunde genommen das, was Kinder immer tun. Ganz egal, ob Seile in der Turnhalle hängen oder ein Kletterseil Kinder auf den Spielplatz begleitet: Da gibt es einfach unzählige Möglichkeiten!


Turnseil: Das kann man damit alles machen!

Wenn wir davon ausgehen, was Profi-Kletternde mit einem Hanfseil anstellen, müssen wir immer im Kopf behalten: Das ist ein sorgfältig ausgearbeitetes Krafttraining, um Muskulatur in Füßen, Händen und Armen aufzubauen. Kinder bewegen sich natürlich am Seil genauso. Aber sie hören in der Regel auf, bevor es "wehtut". Krafttraining ist also nicht angesagt, wenn ein Kletterseil für Kinder indoor genutzt wird. Es geht eher um den Spaß an der Bewegung. Denn es ist doch immer wieder erstaunlich, was so ein kleiner Körper im Spiel alles schafft! Und das sind die Möglichkeiten, die ein Kletterseil im Kinderzimmer genauso bietet wie die Seile in der Turnhalle:

  • einfaches Hängen am Seil
  • mit beiden Händen am Seil hochziehen
  • mit beiden Händen am Seil nach oben klettern, während die Füße unterstützen
  • einarmig am Seil hängen und schwingen
  • einarmige Züge nach oben
  • Klimmzüge am Seil mit ausgestreckten Beinen


Wenn wir die Bewegungen beschreiben, die Kinder am Turnseil machen, hört sich das immer gleich nach einem martialischen Sportprogramm an. Tatsächlich kann man diese Bewegungen aber an jedem Spielplatz beobachten. Das Klettertau aus Hanf ist dafür einfach hervorragend geeignet.

 

Kletterseil für Kinder - und was gehört dazu?

Um Kinder in Bewegung zu bringen, braucht es eigentlich nicht mehr als ein Seil. Liegt das Seil erst einmal im Kinderzimmer, wird es ganz schnell ins Spiel eingebaut. Zum Glück haben Kinder noch eine Menge Fantasie und wissen ganz genau, was man mit so einem Kletterseil alles anfangen kann:

  • auf den Boden legen und darauf balancieren
  • über einen Ast werfen und daran heraufklettern
  • Enden an einen Ast knoten und in der herunterhängenden Schlaufe schaukeln
  • über mehrere Äste waagerecht verknoten und daran entlang hangeln
  • mit Knoten als Haltepunkte versehen und noch mehr klettern
  • alleine oder zu dritt (zwei schwingen, einer hüpft) als Springseil nutzen
  • ...


Das Kletterseil im Kinderzimmer wird aber eher selten über einen Ast geworfen. Denn wer hat schon einen ehrwürdigen, mehrere Meter hohen Baum im Kinderzimmer stehen? Soll das Kletterseil Kinder indoor bespaßen, sind Seil-Befestigungen für die Montage an der Decke oder den Wänden sinnvoll. Diese Befestigungen werden mit Schwerlast-Dübeln und den entsprechenden Schrauben befestigt und können dauerhaft da bleiben - auch wenn das Klettertau der Kinder gerade nicht da hängt. Für die Montage der Seil-Befestigungen ist eine Bohrmaschine nötig.


Was genau trainieren Kinder am Turnseil eigentlich?

Das Kletterseil für Kinder, indoor wie auch im Freien, kann vieles. Was genau die Kinder damit trainieren, hängt davon ab, was sie mit dem Seil tun. Wir gehen einfach mal davon aus, dass so ein verführerisches Kletterseil im Kinderzimmer auch wirklich zum Klettern genutzt wird. So profitieren die Kinder vom Seil:

  • Stärkung aller relevanten Muskelgruppen des Körpers
  • Kräftigung der Rückenmuskulatur
  • Stärkung der Körperkoordination
  • Training von Gleichgewichtssinn
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Förderung von Mut und Umsicht
  • Anregung der Fantasie


Und letztendlich fördert so ein Kletterseil für Kinder auch noch die sozialen Kompetenzen. Denn alleine macht Klettern einfach nicht so viel Spaß! Spielen und klettern Kinder gemeinsam, bauen sie Vertrauen auf, wachsen im Spiel zu einer Gemeinschaft (man spricht nicht umsonst von Seilschaften) zusammen. Sie lernen, sich in der Gruppe über Regeln zu verständigen und an Absprachen zu halten.


Tau zum Klettern ist Multifunktionsspielzeug

Seile, Bälle, Holzstäbe und ähnliche Dinge sind erfahrungsgemäß multifunktional und werden von Mädchen wie von Jungen gleichermaßen geliebt. Auch ohne Anleitung bauen Kinder diese Gegenstände gerne in ihre Rollenspiele ein. Das Kletterseil der Kinder wird dann ganz schnell zur Brücke über einen krokodilverseuchten Fluss oder zur Liane, an der die Affen durch den Urwald schwingen. Ob als Tau zum Klettern auf dem Piratenschiff oder Rapunzels Zopf am hohen Turm - so ein Seil bringt einfach Spaß.


Kletterseil für Kinder für den Sport nutzen?

Selbstverständlich ist das Klettertau aus Hanf nicht nur im Spiel immer willkommen. Auch im schulischen Sportunterricht und im Vereinssport lassen sich viele Spiele und Übungen mit einem Hanf Kletterseil einbauen. Tauziehen beispielsweise beansprucht alle Muskelgruppen des Körpers gleichermaßen und macht beim Aufwärmen einfach Spaß. In Bewegungszirkeln lassen sich Seile ebenfalls gut nutzen. Balanceübungen, Koordinationsübungen und mehr machen das Kletterseil zum Allround-Talent von Kampfsport über Fußball bis zum Leichtathletik-Training.

Aber können Sie einem Klettertau aus Hanf wirklich vertrauen? Wie stabil und haltbar ist so ein Kletterseil für Kinder eigentlich? Wir haben uns erkundigt, wie ein Klettertau für Kinder hergestellt wird. Der Einblick in die Produktion ist vertrauensbildend, finden wir! Damit Sie auch Vertrauen in die Seile für Turnhalle und Kinderzimmer fassen, lesen Sie doch einfach, wie ein Turnseil entsteht!


Hanfseil herstellen: Früher selbstverständlich!

Hanfseile kamen auf Segelschiffen genauso zum Einsatz wie beim Klettern, beim Hausbau und bei anderen Tätigkeiten. Es war einfach selbstverständlich, Hanf als wichtigen Rohstoff für die Bestellung der Seile zu nutzen. Zuerst einmal wächst Hanf sehr schnell. Die Pflanzen produzieren maximal 75 Tonnen Trockenmasse auf den Hektar im Jahr, gedeihen auch auf schlechtem Boden und brauchen weder Düngemittel, noch Pestizide. Nutzhanf ist also anspruchslos. Die Pflanzen produzieren mehr Fasern als Flachs oder Baumwolle, allerdings sind die Fasern etwas mühsamer zu gewinnen. Sind sie allerdings erst einmal vorhanden, ist der Rest einfach.

Die Fasern werden in Stränge zusammengefasst. Jeder einzelne Faserstrang wird unter Spannung gedreht, sodass Fäden daraus entstehen. Aus den Fäden werden Garne gedreht. Dazu dreht man die Fäden rechtsherum. Das ist wichtig, denn mehrere Garne werden linksherum verdreht, um daraus sogenannte Kardeele herzustellen. Das sind schon dünne Seile, aber zum Klettertau für Kinder eignen die sich noch nicht. Drei, vier oder mehr Kardeele werden abwechselnd links- und rechtsherum als Stränge zusammengedreht. Erst daraus entsteht ein Tau.

Seltener werden die Stränge zum Tau geflochten: Dann hat man, wie beim Kletterseil aus Nylon, einen ummantelten Kern. Innen liegt also ein gedrehtes Seil, um das herum weitere Seile geflochten sind. So ein Mantel kann aus 32 oder mehr verflochtenen Garnen bestehen. Noch vor einigen Dekaden lernten Seeleute, so etwas aus dünnen Seilen oder Garnen selbst herzustellen. In der Seefahrt nennt man ein solches Tau eine Seele! Mit Zierknoten versehen, handelt es sich bei einem solchen Hanfseil um ein wahres Kunstwerk.

Heute werden übrigens immer noch Seile aus Hanf hergestellt, die technisch genutzt werden. So besteht beispielsweise das Squareline-Tauwerk immer noch aus acht miteinander verflochtenen Kardeelen aus Hanf. Das Tau hat aufgrund der speziellen Herstellungsart einen fast quadratischen Querschnitt, woher auch die Bezeichnung Squareline-Tauwerk stammt. Die Seilerei als Handwerk ist heute selten geworden - aber es gibt sie noch.

Sie haben Fragen zum Hanf Kletterseil oder sind sich nicht sicher, welche Seile sich in der Turnhalle am besten machen? Immer geradeheraus damit - wir helfen Ihnen gerne!

Denn wir sind fest davon überzeugt, dass hinsichtlich der nachhaltigen Gewinnung, der Stabilität, Belastbarkeit und Haltbarkeit nichts an ein Klettertau aus Hanf herankommt!